Aufwind
Zukunft

Podcast für
Enkelfähigkeit.
Bewusstes
Wirtschaften.
Wirkung.

DER PODCAST FÜR
ZUKUNFTS­GESTALTER­:INNEN

Aufwind Zukunft beschäftigt sich mit den drängenden sozialen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit.

Wir diskutieren mit Expert:innen und Entscheider:innen aus den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft, sprechen mit Zukunftsmacher:innen, mit Start-ups und Entrepreneurs, mit Vertreter:innen zivilgesellschaftlicher Organisationen, und hinterfragen die Mechanismen und Strukturen im Wandel. Wir analysieren Nachhaltigkeit, Werte, gesellschaftliche und ökologische Verträglichkeit. Dabei beleuchten wir mit unseren Gästen immer mehr als nur eine Perspektive und blicken durch die Brille des Sozialunternehmertums – auf der Suche nach Impulsen und Ideen. Inwiefern sind unterschiedliche Akteure aus verschiedenen Branchen heute schon auf die Zukunft ausgerichtet? Wie sieht ihr aktueller Beitrag für eine enkelfähige Zukunft aus?

In einem Quadrolog bauen wir gemeinsam an der Landebahn für diese enkelfähige Zukunft. Wir sind Dirk Sander und Oliver Kuschel, Geschäftsführer der gemeinnützigen Anthropia gGmbH, die mit der Impact Factory eine Start-up-Fabrik für gesellschaftliche Innovationen betreibt.

Die Impact Factory ist eine gemeinsame Initiative der Gründungspartner Beisheim Stiftung, Franz Haniel & Cie. GmbH, KfW Stiftung und Anthropia gGmbH mit Unterstützung der Programmpartner Der Paritätische NRW und Wilo-Foundation.

Und schreibt oder sprecht uns gerne an unter redaktion@aufwindzukunft.de.
VIEL SPASS BEIM HÖREN!

HERZLICH WILLKOMMEN
BEI AUFWIND ZUKUNFT!

Folge 23: Mit Responsible Gaming einen Beitrag zur Enkelfähigkeit unserer Gesellschaft leisten

Mit Dr. Claudio Kasper und Manouchehr Shamsrizi

Kulturgut oder reines Entertainment? Diese Frage stellen wir Dr. Claudio Kasper, Neugründer und ehemals Geschäftsführer bei der FC Schalke 04 eSports GmbH und Manouchehr Shamsrizi, Dozent an der Humboldt Universität und Co-Founder von Game Lab im heutigen Quadrolog. Beide Protagonisten plädieren für eine vorurteilsfreie Herangehensweise und Anerkennung der Community um sich der Chancen annehmen zu können. Doch inwiefern lässt sich Gaming für soziale Inklusion nutzen? Was haben Video-Spiele mit therapeutisch-präventiver Wirkung zu tun? Oder ist es doch nur ein Instrument politischer Narrative? Welche konkreten Dimensionen sich im Gaming wiederfinden: Wirtschaftlichkeit und Unternehmertum, Verantwortungsbewusstsein, Medienkompetenz und Bildungsauftrag – der Einfluss des eSports als schnellster wachsender Markt international ist massiv. Barrieren und Abgrenzung von Nationen, Behinderten oder Geschlechtertrennung dagegen werden nur durch Deutungsmuster der alten Welt importiert und spielen scheinbar im eSports keine Rolle. Demzufolge stellen wir unter anderem die Frage: Kann Gaming helfen um gesellschaftliche Umbrüche herbeizuführen? Antworten bekommt Ihr in dieser Folge jede Menge. Hört rein!